Beladungshinweise

■ Schwere Gegenstände im Laderaum

■ Schwere Gegenstände im Laderaum an die Rückenlehnen anlegen. Darauf achten, dass die Rückenlehnen ordnungsgemäß eingerastet sind. Bei stapelbaren Gegenständen schwerere nach unten legen.

■ Gegenstände mit Verzurrgurten an Verzurrösen sichern.

■ Lose Gegenstände im Laderaum gegen Verrutschen sichern.

■ Beim Transport von Gegenständen im Laderaum dürfen die Rückenlehnen der Rücksitze nicht nach vorn geneigt sein.

■ Ladung nicht über die Oberkante der Rückenlehnen hinausragen lassen.

■ Auf der Laderaumabdeckung bzw. der Instrumententafel keine Gegenstände ablegen und den Sensor oben auf der Instrumententafel nicht abdecken.

■ Die Ladung darf nicht die Bedienung der Pedale, Parkbremse und Schaltung sowie die Bewegungsfreiheit des Fahrers behindern. Keine ungesicherten Gegenstände im Innenraum ablegen.

■ Nicht mit geöffnetem Laderaum fahren.

Immer dafür sorgen, dass die Ladung Warnung
Immer dafür sorgen, dass die Ladung sicher im Fahrzeug verstaut ist. Ansonsten können Teile der Ladung durch den Fahrzeuginnenraum geschleudert werden und Verletzungen bzw. Schäden an der Ladung oder am Fahrzeug verursachen.

■ Die Zuladung ist die Differenz zwischen dem zulässigen Gesamtgewicht (siehe Typschild 3 200) und dem EU-Leergewicht. Zur Berechnung der Zuladung die Daten Ihres Fahrzeugs in die Gewichtstabelle am Anfang dieses Handbuchs eingeben. Das EU-Leergewicht schließt das Gewicht von Fahrer (68 kg), Gepäck (7 kg) sowie Ölen und Flüssigkeiten (Tank zu 90 % gefüllt) ein. Sonderausstattungen und Zubehör erhöhen das Leergewicht.

■ Dachlast erhöht die Seitenwindempfindlichkeit des Fahrzeugs und verschlechtert das Fahrverhalten durch einen höheren Fahrzeugschwerpunkt. Last gleichmäßig verteilen und mit Befestigungsgurten rutschsicher und fest verzurren. Reifendruck und Fahrzeuggeschwindigkeit dem Beladungszustand anpassen. Befestigungsgurte öfter prüfen und nachspannen. Nicht schneller als 120 km/h fahren. Die zulässige Dachlast beträgt 75 kg. Die Dachlast setzt sich aus dem Gewicht des Dachgepäckträgers und der Ladung zusammen.

    Siehe auch:

    Fenster von außen betätigen
    Je nach Ausstattung können die Fenster mit der Funkfernbedienung von außen geöffnet bzw. geschlossen werden. bzw. gedrückt halten, bis sich alle Fenster geöffne ...

    Erweiterte Einparkhilfe
    Die erweiterte Einparkhilfe leitet den Fahrer durch Anweisungen im Driver Information Center und akustische Signale in eine Parklücke. Der Fahrer trägt jedoch die volle Verantwor ...

    Motor anlassen
    ■ Schlüssel in Stellung 1 drehen ■ Zur Entriegelung des Lenkradschlosses Lenkrad leicht bewegen ■ Kupplung und Bremse betätigen. Wird das Kupplungspedal nicht gedr& ...