Opel Corsa 1.3 CDTi: Kleinwagen mit extrem sparsamem Diesel

Handeln wir zuerst kurz die optischen Retuschen ab: Der Opel Corsa leuchtet jetzt mit größeren Scheinwerfern, die an Adleraugen erinnern sollen. Zusammen mit dem geänderten Grill, dem größeren Blitz und den fröhlich bunten Lacken wirkt der seit 2006 gebaute Kleine nun wieder frisch und jugendlich.


 

Sparversion des Opel Corsa mit 3,5 Litern Verbrauch
Wichtiger fürs Image sind aber die technischen Änderungen, die den Opel Corsa nochmals genügsamer machen. Knauserkönig der prinzipiell unveränderten Motorenpalette ist künftig der 1.3 CDTi Ecoflex mit 95 PS und serienmäßigem Start-Stopp-System, der sich mit 3,5 L/100 km begnügen soll (94 g CO2/km) – beachtliche 0,9 Liter weniger als das gleich starke, nur 300 Euro günstigere Grundmodell, obwohl dieses über sechs statt fünf Gänge verfügt.
Zum Sparpaket im Opel Corsa gehören außerdem Tieferlegung um 20 Millimeter, verbesserte Aerodynamik, reduzierter Rollwiderstand und ein kleinerer Tank. Die bisher nur für den kleinen Diesel (75 PS) lieferbare Start-Stopp-Automatik wird im Laufe des Jahres auch für andere Varianten erhältlich sein (300 Euro extra) und funktioniert zwischen minus zehn und plus 30 Grad Außentemperatur.


 

Diesel agiert munter
Trotz längerer Übersetzung fühlt sich der Opel Corsa Ecoflex-CDTi im Fahrbericht erfreulich munter an, ab 1.750/min bilden 190 Newtonmeter eine gleichmäßige Drehmomentwelle, die bis 3.250 Touren anhält. Dann sollte man zur etwas hakeligen Schaltung greifen und einen höheren Gang einlegen, damit es weiter vorangeht. Positiver Nebeneffekt: Je höher das Tempo, desto mehr drängen die Fahrgeräusche das Nageln des Common-Rail-Diesels in den Hintergrund.
Neben dem komfortablen Fahrwerk und der direkten Lenkung punktet der Opel Corsa im Fahrbericht auch mit solider Verarbeitung und praktischen Extras wie der Lenkradheizung (im Paket mit heizbaren Sitzen ab 390 Euro) und dem herausziehbaren Heckträger für zwei Fahrräder (ab 690 Euro, nicht für 1.3 CDTi Ecoflex). Letzteren bieten nicht mal die hippen Minis.

 

    Siehe auch:

    Airbagabschaltung
    leuchtet gelb. Der Beifahrer-Airbag ist aktiviert. leuchtet gelb. Der Beifahrer-Airbag ist deaktiviert. Gefahr Gefahr von tödlichen Verletzungen für ein Kind bei Verwendung eines ...

    Höheneinstellung
    1. Gurt etwas herausziehen. 2. Taste drücken. 3. Höhe einstellen und hörbar einrasten. Höhe so einstellen, dass der Gurt über die Schulter läuft. Er darf nicht & ...

    Nebelscheinwerfer
    leuchtet grün. Die Nebelscheinwerfer sind eingeschaltet. ...